Aktuelle Sendung: auf

Drunter und Drüber

Damals und Heute am 24. September um 8:45 Uhr auf Radio Charivari Rosenheim

„Drunter und Drüber“ ist der Titel einer Sonderausstellung über Mode – auch Unterwäschemode - von damals, die bis Februar noch im Schusterhof in Bergen zu sehen ist. Gaby Hertlein hat dort einige sehr eigenwillige Stücke entdeckt.


Die Rubriken der Woche 39

"Gedanke zum Tag": Diplomtheologe Wolfgang Kopf aus Stephanskirchen

"Bücherzeit": Sonja Zwickl (Stadtbücherei Altötting) stellt den Roman „Wilde Schafsjagd“ von Haruki Murakami vor

"Lost no grad d‘Spuileit o”: mit Eva Bruckner und Musik für verschiedene Besatzungen mit Flöten


Digitalisierung der Arbeitswelt

Extra Bürgerradio am 21. September um 19 Uhr auf Radio Charivari Rosenheim

Digitalisierung ist ein Wahlkampfthema, sie prägt seit Jahren unser Leben und besonders die Arbeitswelt. Unsere Steuererklärung machen wir elektronisch, unsere Termine speichern wir auf dem ... Lesen


Varieté Divinitas

Galaxy Rainbow am 20. September um 19 Uhr auf Radio Galaxy Rosenheim

Nach 2,5 Jahren Vorbereitungszeit und Durchhaltevermögen ist es endlich soweit – das Stück Varieté Divinitas feiert am Samstag Premiere. Parkour, Schwarzlichttheater, Steptanz, Jonglage und selbst komponierte Mu... Lesen


Quango live

Galaxy Rainbow am 19. September um 19 Uhr auf Radio Galaxy Rosenheim

"Quango" - klingt irgendwie spanisch, ist in diesem Fall aber die Abkürzung von "quasi-autonome Nicht-Regierungs-Organisation". Als sowas ähnliches sehen sich auch die Mitglieder der Rosenheimer Band Quango. 3... Lesen


Künstler und Varieté

Kultur Lokal am 18. September um 19 Uhr auf Radio Charivari Rosenheim

Venedig, wie Sie es noch nie gesehen haben, zeigt eine aktuelle Ausstellung mit Fotografien von Renate M. Mayer (hier na... Lesen


Das Fahrrad - Damals und Heute

Damals und Heute am 17. September um 8:45 Uhr auf Radio Charivari Rosenheim

1817 - vor 200 Jahren wurde das Fahrrad erfunden. Wir nehmen die Fahrradgeschichte der Region unter die Lupe: Wann es die ersten Fahrradvereine bei uns gab und warum Radfahren zeitweise lebensgefährlich war – das sind zwei von vielen Fragen,  denen wir nachgehen.